Zielgruppen

  • Jugendliche zwischen 15 und 21 Jahren bzw. dem vollendeten 24. Lebensjahr (mind. 50% Grad Sehbehinderung) mit einer Sehbehinderung [bzw. einer zusätzlichen anderen Form der Behinderung (keine psychiatrischen Diagnosen)]
  • Nachreifungsbedarf (kognitiv, sozial); Übergang in eine Ausbildung oder einen Beruf

Zugang/Regionale Zuständigkeit

Zuweisung über Jugendcoaching (Stufe 2-3)

Eintritt

in Vereinbarung mit dem Jugendcoaching

Kapazitäten

Kleingruppen von 4-7 Jugendlichen

Beschreibung und Inhalte

JUMP – Jugend mit Potenzial unterstützt Jugendliche mit einer Sehbehinderung nach der Pflichtschule einen für sie geeignete Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatz zu finden. Unterstützt wird sowohl in der Entscheidungsfindung, als auch beim Übertritt. Eingebunden in SEBUS – Schulungseinrichtung für blinde und sehbehinderte Menschen.

  • Berufsorientierung bzw. Überblick über die Ausbildungslandschaft
    Exkursionen / Schnupperpraktika
  • Nachreifung in Hinblick auf Ausbildung bzw. Beruf
    Gruppentraining / Individualförderung
  • Zielgruppenrelevante Inhalte
    Hilfsmitteltraining / bei Bedarf Schulung lebenspraktischer / zielgruppenspezifischer Fokus in der Bearbeitung der einzelnen Themenbereiche
  • Fächerübergreifende Projektarbeiten
    Theater / Radio / Garten / Outdoortage / Auseinandersetzung mit der eigenen Behinderung / nach Möglichkeit Schulpartnerschaften
  • Basisbildung
    Deutsch, Englisch, Mathematik / Musik, Kunst / Politische Bildung / Medienerziehung / EDV- Grundlagen und Hilfsmitteltraining / Kommunikation, Teambuilding & Social Skills / Gender Studies / themenübergreifende Projekte
  • Sport
    Outdoor-Aktivitäten / Erlebnispädagogik / Bewegung und Sport / ggf. Klettern
  • Gruppen- und Einzelcoaching/Lerncoaching
    Betreuung vor und nach Praktika / Unterstützung in allen für die Jugendlichen wichtigen Belangen. Lernunterstützung und Training

Ziele

Klarheit über Berufswahl, Vorbereitung auf eine Ausbildung, Umstieg in eine weiterführende Ausbildung, Nachreifung

Förderdauer

Individueller Ein- bzw. Ausstieg, Erstgenehmigung 3 Monate bis 1 Jahr, optionale Verlängerung um ein halbes Jahr

Stundenausmaß

ca. 22 Stunden

Finanzielle Ansprüche

kleine DLU

Kontakt

SEBUS – Schulungseinrichtung für blinde und sehbehinderte Menschen
Hietzinger Kai 85
1130 Wien
01-982 75 84–222
office@sebus.at

Barrierefreiheit

Der Zugang zu den Räumlichkeiten der Einrichtung ist barrierefrei.

Träger

BSVÖ – SEBUS – Schulungseinrichtung für blinde und sehbehinderte Menschen

Fördergebersystem

Sozialministeriumservice

TAS/NR.

337064/1

Stand

März 2019

Übergeordnetes Angebot

Qualifizierungsmaßnahmen des SMS – Allgemein

Qualifizierungsmaßnahmen mit dem Ziel der Vermittlung in ein Dienstverhältnis oder in eine weiterführende Ausbildung. Erhöhung der Vermittelbarkeit durch Clearingangeboten, Training sowie (Höher-)Qualifizierung.