Zielgruppen

Jugendliche und junge Erwachsene bis zum vollendeten 21. Lebensjahr mit AMS Vormerkung, die trotz intensiver Vermittlungsversuche keine geeignete Lehrstelle finden konnten oder eine betriebliche Lehre abbrechen mussten und

  • mit positivem Pflichtschulabschluss,
  • ohne sonderpädagogischen Förderbedarf.

Ziele

Übertritt in ein betriebliches Lehrverhältnis oder Lehrabschluss

Kontakt

Berufsausbildungszentrum des BFI Wien
Engerthstraße 117
1200 Wien

Ansprechpersonen

Anita Tokic (0699 168 622 29) und Erich Thullner (0699 168 634 07)

Beschreibung und Inhalte

In der ÜBN 1 haben die Jugendlichen einen Ausbildungsvertrag mit dem Bildungsträger für jeweils ein Jahr. Die fachpraktische Ausbildung findet überwiegend beim Bildungsträger statt. Verpflichtende Praktika in Betrieben finden laufend während der Ausbildung statt. Die fachtheoretische Ausbildung erfolgt in der Berufsschule.

Ein Übertritt in die betriebliche Lehre ist immer möglich und erwünscht. Die Ausbildung ist der Lehre in einem Betrieb rechtlich gleichgestellt. Die Ausbildungszeiten in der ÜBA werden komplett auf die Lehrzeit angerechnet.

Während der Ausbildung erhalten die Jugendlichen unterstützende Maßnahmen wie etwa sozialpädagogische Begleitung und Lernhilfe.

Eintritt

16. September 2024 und 10. Februar 2025. Nachbesetzungen sind bei Eignung möglich.

  • Ausbildungsbereite, beim AMS aktiv angemeldete Jugendliche bis zum vollendeten 21. Lebensjahr
  • Nach Abschluss eines Berufs-Check und erfolgreicher Bewerbung beim ÜBA-Träger kann der Zugang erfolgen.

Ausnahme: Jugendliche mit Vorlehre, die in der ÜBA eine Weiterlehre absolvieren möchten.

Berufsobergruppen

Bau / Architektur / Gebäudetechnik

Berufe

  • Bautechnische Assistenz (Septembereinstieg)
  • Elektrotechnik – Elektro und Gebäudetechnik
    (September- und Februareinstieg mit Mädchenschwerpunkt)
  • Hochbau (Februareinstieg)
  • Installations- und Gebäudetechnik, Gas- und Sanitärtechnik
    (September- und Februareinstieg)

Teilnahmedauer

38,5 Wochenstunden inklusive Berufsschulbesuch

Finanzielle Ansprüche

Höhe der Ausbildungsbeihilfe siehe ÜBN 1 allgemeines Infoblatt

Kapazitäten

Je 15 Jugendliche pro Beruf und Einstiegstermin

Barrierefreiheit

Da die Ausbildungen an unterschiedlichen Standorten durchgeführt werden, ist es ratsam die Zugangsmöglichkeiten vorher zu erfragen.

Träger

(BAZ) Berufsausbildungszentrum des BFI Wien

Fördergebersystem

AMS, Ko-finanzierung durch den WAFF

TAS/NR

Berufs-Check-TAS: 338864

Stand

Juni 2024

Übergeordnetes Angebot

Überbetriebliche Lehre (ÜBA) – ÜBN 1 – Allgemein

In der ÜBN 1 (vormals ÜBA 1) schließen die Jugendlichen einen Ausbildungsvertrag mit dem Bildungsträger für jeweils ein Jahr ab. Die fachpraktische Ausbildung findet überwiegend beim Bildungsträger statt. Neben der praktischen Ausbildung beim Bildungsträger erfolgt der Besuch der Berufsschule.