Zielgruppen

Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren mit Hauptwohnsitz in Wien und abgeschlossener Schulpflicht

  • ohne positiven Pflichtschulabschluss
  • oder die ein Zeugnis der achten Schulstufe haben und in einigen Fächern negativ/ nicht beurteilt/nach Sonderschullehrplan beurteilt sind

Bewerbungen von Menschen mit physischen oder psychischen Beeinträchtigungen und Erkrankungen bzw. von Menschen in schwierigen persönlichen und sozialen Situationen sind willkommen.

Zugang/Regionale Zuständigkeit

Jugendliche und junge Erwachsene besuchen die Maßnahme freiwillig. Sie melden sich zu einer Kompetenzerfassung und Motivationsgespräch an. Voraussetzungen sind Deutsch auf B1-Niveau und Grundkenntnisse in Englisch und Mathematik. Die Aufnahme erfolgt nach Maßgabe freier Plätze sowie nach Gruppenkonstellation.

Eintritt

Aufnahmetage einmal pro Jahr im Juni (telefonische Anmeldung ab März). Kursbeginn für Personen, die den gesamten Abschluss brauchen im September. Nachaufnahmen für Teilabschlüsse sind jederzeit möglich, abhängig von aktuell freien Plätzen.

Kapazitäten

60 Gruppenplätze in drei Gruppen zu je 16-20 Personen, 14 Plätze für Personen mit Entfall von Prüfungsgebieten (Teilabschlüsse)

Beschreibung und Inhalte

Der Pflichtschulabschlusskurs bereitet auf die 4 Pflichtprüfungen (DKG, EGT, M, BO) sowie auf 3 der 4 Wahlprüfungen (NuT, GuS, KuG) vor. Der Unterricht in manchen Fächern wird durchgängig von September bis Juni geführt, in anderen wiederum im Block angeboten. Die Lehrenden begleiten am Ende eines Blocks die Gruppe in eine öffentliche NMS, an der die Prüfungen abgenommen werden. Neben dem Unterricht gibt es sozialpädagogische Förderangebote, Lerncoaching, soziale Beratung, Workshops sowie Sozialkompetenz- und Kommunikationstraining.

Besonderheiten sind:

  • Größtmögliche Individualisierung durch flexibles Eingehen auf besondere Bedürfnisse
  • Individuelle Lernpläne – insbesondere für Personen mit Entfall von Prüfungsgebieten

Ziele

Zeugnis über den positiven Abschluss des 8. Schuljahres („Pflichtschulabschluss“)

Förderdauer

Der gesamte Kurs dauert 10 Monate (September bis Juni). Personen mit Entfall von Prüfungsgebieten bleiben entsprechend kürzer in der Maßnahme. Sollten Personen den Abschluss innerhalb eines Kursjahres nicht schaffen, können sie die restlichen Teilprüfungen im folgenden Kursjahr nachholen.

Stundenausmaß

Personen, die alle Lehrgänge besuchen, haben ca. 30 UE Unterricht pro Woche. Wahlfächer werden im Umfang von mindestens 4 UE pro Woche, Pflichtfächer im Umfang von ca. 6 UE angeboten.

Finanzielle Ansprüche

Bezug der Deckung des Lebensunterhaltes (DLU) bzw. Arbeitslosengeld (ALG) durch das AMS möglich.

Kontakt

WUK m.power
Niederhofstraße 26-28, 2. Stock
1120 Wien
01-40121-2610
https://www.wuk.at/
mpower@wuk.at

Barrierefreiheit

Der Zugang zu den Räumlichkeiten der Einrichtung ist barrierefrei.

Träger

WUK – Verein zur Schaffung offener Kultur- und Werkstättenhäuser

Fördergebersystem

MA 13 und BMBWF

Stand

März 2019