Zielgruppen

  • Personen mit psychischen Erkrankungen im Alter von 18 bis 55 Jahren mit Grundstabilität (=arbeitsfähig bzw. zumindest teilarbeitsfähig)
  • Hauptwohnsitz Wien
  • Grad der Behinderung von mind. 30 v.H. aufgrund einer psychischen Erkrankung nach den Kriterien des Sozialministeriumservice

Zugang/Regionale Zuständigkeit

  • Telefonische Anmeldung zum Infotag und Teilnahme am Infotag, Warteliste, Aufnahmegespräch.
  • Förderbewilligung

Eintritt

Eintritt laufend möglich bei freier Kapazität.

Beschreibung und Inhalte

Die Maßnahme ist modulartig aufgebaut und besteht aus einer Kombination von Gruppen und Einzelangeboten:

  • Aufnahme und Einstieg: Einzelgespräche und Erstinformation
  • Einstiegsphase (3 Monate): Erwartung abklären, Clearing, Berufsorientierung

In den insgesamt 15 Monaten Projektdauer nehmen die Teilnehmenden folgende Angebote bei INDI in Anspruch:

  • Gruppentrainings (Themen in den Bereichen: Arbeitswelt, Gesundheit, Alltagskompetenz und Kreativität)
  • Einzelberatungsgespräche bzw. Coaching (Begleitung durch erfahrene Beratungspersonen)
  • Arbeitstrainings in Unternehmen (zum Schnuppern in bestimmten Arbeitsbereichen, zum Trainieren wichtiger Fähigkeiten, im Zuge der konkreten Arbeitssuche)

Ein Mix aus diesen 3 Angeboten ermöglicht eine individuelle und sehr flexible Vorbereitung auf und Begleitung in den Arbeitsmarkt.

Die Maßnahme richtet sich an Personen mit einer psychischen Erkrankung, die einen beruflichen (Wieder-)Einstieg anstreben und deren (Re-)Integration in ein sozialversicherungspflichtiges Dienstverhältnis realistisch erscheint.

Kapazitäten

24 Plätze, Verweildauer 15 Monate mit optionaler Verlängerung auf 24 Monate

Ziele

Integration in den Arbeitsmarkt oder eine weiterführende Qualifizierung

Förderdauer

Verweildauer im Projekt bis 15 Monate, in Ausnahmefällen bis 24 Monate

Stundenausmaß

Die Mindestanwesenheitszeit beträgt zu Beginn 16 Stunden pro Woche. Das zeitliche Ausmaß erhöht sich kontinuierlich auf maximal 24 Stunden pro Woche im Training, im Arbeitstraining und ist bis Vollzeit möglich – je nach Zielsetzung des Teilnehmers oder der Teilnehmerin.

Finanzielle Ansprüche

Für Personen, die beim AMS gemeldet sind, besteht die Möglichkeit die kleine DLU zu erhalten.

Kontakt

INDI – Individualisiertes Arbeitstraining
Gudrunstraße 179 A/ 3. Stock
1100 Wien
01-600 50 29
https://www.psz.co.at/
Mag.a Daniela Schmidt
0699 166 18 598
d.schmidt@psz.co.at

Barrierefreiheit

Zugang zu den Räumlichkeiten der Einrichtung ist barrierefrei.

Träger

Psychosoziale Zentren gGmbH

Fördergebersystem

Fonds Soziales Wien, Sozialministeriumservice

TAS/NR

365145

Stand

Mai 2021

Übergeordnetes Angebot

Berufsqualifizierung nach §10 CGW – Allgemein

Die Berufsqualifizierung unterstützt Menschen mit Behinderung nach CGW dabei, ein sozialversicherungspflichtiges Dienstverhältnis zu erlangen und aufrechtzuerhalten.

Ähnliche Angebote

Berufsqualifizierung nach §10 CGW – Allgemein

VIA – Vielfalt, Integration, Aufbruch

VIA ermöglicht Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Behinderung eine Vorbereitung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt oder in adäquate Ausbildungsverhältnisse.

Berufsqualifizierung nach §10 CGW – Allgemein

KOMM Café & Minimärkte

pro mente Wien bietet Menschen mit psychischer Erkrankung die Möglichkeit einer Arbeitserprobung im Gastronomie- und Lebensmittelbereich mit psychosozialer Begleitung. Eine Mitarbeit ist in unerschiedlichem Ausmaß in vier Arbeitsprojekten möglich.