Neuigkeiten

PROGES: Workshops „Gesund im Mund“ für den Fachbereich

Der Verein PROGES – Wir schaffen Gesundheit bietet kostenlose Workshops „Gesund im Mund“ für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren an. Die Workshops werden von Mundgesundheits-Expertinnen und -Experten geleitet und beinhalten folgendes Angebot:

  • Hintergrundwissen und Grundlagen zu Mundgesundheit, zahngesunder Ernährung und gesunde Durstlöscher.
  • Praktische Tipps und Anleitungen zur aktiven Unterstützung der Zahn- und Mundpflege bei Kindern und Jugendlichen.
  • Berührungspunkte im Berufsalltag, wie Maßnahmen und spielerische Ansätze, um Jugendlichen einen positiven Zugang zur Mundgesundheit und Mundhygiene zu vermitteln.
  • Tipps, wie Eltern und Erziehungsberechtigte als Partnerinnen und Partner motiviert werden können.

Unverbindliche Anfragen und Buchungen sind an PROGES – Wir schaffen Gesundheit telefonisch unter 05-7720-184 bzw. schriftlich an tipptopp@proges.at zu richten.

Weitere Informationen können dem Infoblatt entnommen werden.

abif: Online-Erhebung

Im Auftrag des AMS führt das Institut abif eine österreichweite Online-Erhebung zu Trends, Zielgruppen und Bedarfen in der Bildungs- und Berufsberatung für Menschen mit Lernschwierigkeiten durch. Bis zum 30. November 2020 werden Personen, die im beruflichen Umfeld von Beratungs- und Betreuungseinrichtungen für Menschen mit Lernschwierigkeiten oder auch im Bereich Management, Verwaltung, Forschung und Entwicklung tätig sind, eingeladen, an der Erhebung mittels Online-Fragebogen teilzunehmen.

Überbetriebliche Lehrausbildung: Änderung der Vertragsdauer

Mit Juli 2020 sind neue Regelungen aus der Bundesrichtlinie ÜBA in Kraft getreten. Die Ausbildungsverträge laufen nun in allen überbetrieblichen Ausbildungsformen mit zeitlicher Befristung. Bisher war dies nur bei der ÜBA2 (neu ÜBN2) der Fall. Details sind dem AMS Dokument zu entnehmen. Zudem gelten neue Abkürzungen für die überbetrieblichen Ausbildungsformen: ÜBN1, ÜBN2, ÜBV1 und TQU. Wobei der Zusatz „1“ darauf verweist, dass die Fachpraxis vorwiegend beim Träger stattfindet und „2“, dass die betriebliche Fachpraxis überwiegt.

sprungbrett: Foto-Challenge zum internationalen Mädchentag

Anlässlich des internationalen Mädchentages organisiert sprungbrett eine Foto-Challenge unter dem Motto „This Is My Day!“.
Die Challenge richtet sich an alle Mädchen zwischen 11 und 25 Jahren. Die teilnehmenden Mädchen können ein Tablet gewinnen. Einsendeschluss ist der 10. Oktober 2020.

Die eingereichten Fotos sollen die Frage „Was würdest du tun, wäre einen Tag lang alles möglich?“ beantworten und mit einem zwei- bis dreizeiligen Text versehen sein. Die Fotos und der Kurztext können entweder auf dem eigenen instagram-Account mit dem Link @sprungbrett und dem Hashtag #thisismyday2020 gepostet werden oder an das sprungbrett-Team per Mail (sprungbrett@sprungbrett.or.at) oder per Messenger-Dienst Signal an 0670 402 13 47 geschickt werden.

Arbeiterkammer: Schulkostenstudie 2020-2021

Die Arbeiterkammer lädt zur Teilnahme an einer Online-Studie ein. Ziel der Studie ist, die Kosten, die durch einen Schulbesuch in Österreich entstehen, zu erheben. Die Teilnehmenden sind aufgerufen, wöchentlich in einem online Formular alle anfallenden Kosten zu dokumentieren. Die Daten werden anonymisiert und streng vertraulich behandelt.

Weitere Informationen und Registrierung unter www.schulkosten.at bzw. steht das Forschungsteam des SORA Instituts für Fragen zur Verfügung. Die Kontaktaufnahme ist telefonisch unter 0677 637 469 70 bzw. schriftlich per E-Mail an schulkosten@sora.at möglich.

AMS Webseite: Erstinfos und Erklärvideos

Das AMS informiert auf seiner Webseite über neue Informationsangebote und gibt einen ersten Überblick über die Services des AMS sowie die Zusammenarbeit zwischen dem AMS und den Kundinnen und Kunden.

Erklärvideos zu folgenden Erstinformationen stehen zur Verfügung:

Informationen zu weiteren Themenschwerpunkten können der AMS-Webseite entnommen werden, unter: www.ams.at

Sommerschule 2020

Erstmals gibt es heuer in Österreich in den letzten zwei Ferienwochen eine Sommerschule für 6 bis 14 Jährige. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler, die einen Förderbedarf aufweisen – sowohl hinsichtlich ihrer Leistung als auch was ihre Deutschkenntnisse betrifft. Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos. Die infrage kommenden Kinder und Jugendlichen werden vom Lehrpersonal und den Direktionen verständigt. Derzeit wird der Bedarf über die Bildungsdirektionen in den Ländern erhoben. Eine Anmeldung muss bis Mitte Juni erfolgen.

Zielgruppe:

Kinder aus Volksschulen und Jugendliche der Sekundarstufe I (NMS und AHS-Unterstufen) und zwar speziell:

  • außerordentliche Schülerinnen und Schüler,
  • Schülerinnen und Schüler mit einem nicht abgesicherten Genügend und einem Nicht genügend in Deutsch,
  • Schülerinnen und Schüler, die im Fach Deutsch einen besonderen Aufholbedarf (auch aufgrund der Situation der letzten Monate) aufweisen.

Informationen: Umfassende Informationen zur Anmeldung sowie zum Ablauf für Schulleitungen, pädagogisches Personal, Studierende und Eltern bzw. Erziehungsberechtigte finden sich auf der Webseite des Bundesministerium für Bildung, Wirtschaft und Forschung unter: www.sommerschule.gv.at

Jugendliche und junge Erwachsene für Online-Studie gesucht

Die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der MedUni Wien sucht 15-25 jährige für eine anonyme Online-Studie zum Thema „Psychisches Wohlbefinden während der Corona-Krise“.

Die Corona-Krise bringt neue Herausforderungen und Belastungen mit sich. Anhand einer Online-Fragebogenstudie soll der Einfluss von COVID19 auf das psychische Wohlbefinden von jungen Menschen untersucht werden.

Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 25 Jahren (ohne und mit Behinderung), die in Österreich leben und gute Deutschkenntnisse besitzen.

Ziel der Studie ist, das eigene Erleben der Corona-Krise aus der Sicht der Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu verstehen und die transkulturellen Unterschiede zwischen Personen mit und ohne Migrationshintergrund zu analysieren.

Link zur Online-Fragebogenstudie: Studie Covid19 MedUni

Linksammlung zu COVID-19

Hygiene-Handbücher, Verordnungen, Erlässe, Empfehlungen und Plakate

Die Koordinationsstelle hat eine Linksammlung zu Verordnungen, Empfehlungen, Handbüchern und Hygieneplakaten zur Information und Nutzung zusammengestellt. Diese Linksammlung bietet einen (unvollständigen) Überblick. Sie ersetzt keine offiziellen Informationen, die die Projekte von den Auftraggeber_innen erhalten und ist als unterstützende Ergänzung zu betrachten: Hygiene-Linksammlung