Trägernetzwerktreffen (TNT)

Teil des Wiener Netzwerks der Unterstützung

Damit der Übergang von der Schule in den Beruf (beim zweiten Anlauf) gelingt, arbeiten in Wien AMS, FSW, SMS, waff und weitere Institutionen sowie die von ihnen geförderten Projekte auf allen Ebenen eng zusammen, damit alle das jeweils andere Angebot sehr gut kennen, die Übergänge zwischen den Angeboten funktionieren und keine Jugendlichen verloren gehen.

Beim Trägernetzwerktreffen kommen Projektleitungen der ganz zentralen Angebote am Übergang Schule – Beruf zusammen, unabhängig davon von wem sie gefördert werden und für welche Zielgruppe sie im Detail zuständig sind. Sie informieren sich gegenseitig über ihr Angebot, berichten über Neuerungen, bringen Themen, gegebenenfalls zur weiteren Bearbeitung, ein und lösen auch selbständig in ihrem jeweiligen Aufgabenbereich Fragestellungen auf.

Eine weitere Besonderheit ist, dass auch Vertretungen der Fördergeber AMS, SMS, FSW und waff an den Treffen teilnehmen, über Neuerungen informieren und gemeinsam mit den Projekten in einen fachlichen Informationsaustausch treten.

Am Trägernetzwerk nehmen auch Vertretungen zentraler Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit teil, die ihre Kenntnisse und Erfahrungen einbringen sowie Neuigkeiten in ihren Einrichtungen weiterleiten.

Die Treffen finden mindestens zweimal im Jahr statt. Bei wichtigen Änderungen können auch Sondertermine stattfinden.

Vergangene Trägernetzwerktreffen können im Archiv eingesehen werden.

Online-Trägernetzwerktreffen Oktober 2020

Agenda

Neues von den Kostenträgern: AMS Landesgeschäftsstelle, AMS Jugendliche, Fonds Soziales Wien, Sozialministeriumservice Wien, waff
Neues aus der Angebotslandschaft: Wien Work – AFit Flanke Wien, VHS Wien – Erwachsenenbildung, Wiener Gesundheitsförderung, BAZ des BFI Wien, ipcenter, KUS-Netzwerk, Jugendwerkstatt BFI – ipcenter, Berufliche Assistenz & Akademie BSV GmbH, Volkshilfe Wien – AFit Jobfabrik