Zielgruppen

Frauen und Mädchen ab 16 Jahren, die Deutsch auf solidem Niveau A2 beherrschen und deren Kenntnisse und Kompetenzen noch nicht ausreichend für den Einstieg in einen Pflichtschulabschluss-Vorbereitungskurs sind.

Zugang/Regionale Zuständigkeit

Über Info- bzw. Clearingtag

Eintritt

Nächste Kurse: 04.03.2019 – 21.06.2019 (3 Kurse parallel)

Kapazitäten

6 Kursplätze pro Durchgang

Beschreibung und Inhalte

ABZ*Basisbildung wirkt! ermöglicht Mädchen bzw. Frauen sich jene Kompetenzen, Kenntnisse und Fähigkeiten anzueignen, die für einen Einstieg in erwachsenengerechte Bildungsangebote wie den Pflichtschulvorbereitungskurs notwendig sind.

Inhalte sind:

  • Gezielte, geschlechtssensible Förderung und Vorbereitung auf weiterführende Bildungsangebote
  • Individuelle Unterstützung durch begleitendes Einzelcoaching

Das Angebot umfasst 362 UE: Deutsch intensiv, Lernen lernen, Lernen mit digitalen Medien, Mathematik im Alltag, Englisch XS, Projekt- und Portfolioarbeit, Einzelberatung bzw. -begleitung

Ziele

Lust am Lernen (wieder)entdecken, digitale Medien für die eigenen Interessen gezielt nutzen können, selbstorientiert lernen können, Aufnahmevoraussetzungen für den Einstieg in Vorbereitungskurse auf den Pflichtschulabschluss erfüllen

Förderdauer

Juli 2018 – Ende August 2019

Stundenausmaß

25 Stunden pro Woche; Montag bis Freitag 9:00 bis 14:00 Uhr

Finanzielle Ansprüche

Das Angebot ist für die Teilnehmerinnen kostenlos.

Teilnehmerinnen, welche die Voraussetzungen erfüllen, können während des Kurses eine Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhalts (DLU) über das AMS Wien erhalten.

Kontakt

ABZ*AUSTRIA
Simmeringer Hauptstraße 154
1110 Wien

Barrierefreiheit

Der Zugang zu den Räumlichkeiten ist während der Bürozeiten (außerhalb der Bürozeiten nach Absprache) rollstuhltauglich.

Träger

ABZ*AUSTRIA – Verein zur Förderung von Arbeit, Bildung und Zukunft für Frauen

Fördergebersystem

Die Kurse werden im Rahmen der Initiative Erwachsenenbildung durch Bundes- und Landesmittel und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert (BMBWF, MA 13 und ESF).

TAS/NR.

359254

Stand

März 2019