Zielgruppen

Bildungsbenachteiligte Kinder in der Pflichtschule (6-15 Jahre) mit besonderem Förderbedarf in Deutsch und/oder Teilleistungsschwächen

Zugang/Regionale Zuständigkeit

Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt nach einem geregelten Ablauf. Das pädagogische Personal des Lernhauses wählt nach Absprache mit den Direktionen und Lehrkräften der Partnerschulen in unmittelbarer Nähe, den Eltern und anderen sozialen Einrichtungen des 15. Bezirks jene Kinder und Jugendliche aus, die das Angebot am dringendsten benötigen.

Eintritt

  • Laufender Betrieb während des Schuljahres
  • Einstieg grundsätzlich jederzeit möglich, aber derzeit keine freien Plätze
  • Warteliste mit ca. 1-jähriger Wartezeit

Kapazitäten

Es werden max. 22 Kinder im Nachmittagsturnus (6-12 Jahre, 13:00 bis 16:30 Uhr) und max. 36 Jugendliche im Abendturnus (10-15 Jahre, 17:00 bis 20:00 Uhr) betreut.

Beschreibung und Inhalte

  • Das Lernhaus ist eine Anlaufstelle für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 15 Jahren. Diese weisen mangelnde Deutschkenntnisse und/oder Teilleistungsschwächen auf und/oder verfügen über nicht ausreichende häusliche Ressourcen zum Lernen.
  • Das Lernhaus bietet unentgeltliche Hausaufgabenbetreuung und Lernhilfe, sowie – als Ausgleich – ein vielfältiges Freizeitangebot an. Es versteht sich als Schnittstelle zwischen Lehrenden, Eltern sowie Kindern und Jugendlichen und will deren Lernkompetenz verbessern. Es ist somit Vermittlungsstelle zwischen Familie und Schule und unterstützt dabei, individuelle Lernziele zu erreichen.
  • Besonderheiten sind die Intensivbetreuung der Kinder und Jugendlichen in Kleingruppen und in Einzelsettings durch das hauptberufliche Personal sowie mit Hilfe von zahlreichen Freiwilligen (pensionierte Lehrkräfte, Studierende, Mentorinnen und Mentoren).
  • Geboten wird Lernhilfe, Hausaufgabenbetreuung, Prüfungsvorbereitung, freizeitpädagogisches Angebot und Sozialbetreuung.

Ziele

Positiver Abschluss des Schuljahres, positiver Abschluss der Pflichtschule, Beginn einer weiterführenden Schul- und/oder Berufsausbildung

Förderdauer

Betreuung in Vereinbarung mit den Eltern über längere Zeiträume (Semester, Schuljahr)

Stundenausmaß

Rund 570 Stunden (Schuljahr)

Finanzielle Ansprüche

Keine

Kontakt

Österreichisches Rotes Kreuz – GS, Projektleitung: Mag.a Andrea Kotorman
Wiedner Hauptstraße 32
1040 Wien
andrea.kotorman@roteskreuz.at
Päd. Ltg. NM: Miriam Frühstück
0664 122 31 77
miriam.fruehstueck@roteskreuz.at

Kontakt

Lernhaus
Schwendergasse 25-27
1150 Wien
01-58900-164
Päd. Ltg. Abend: Mag.a Käthe Ivansich
0664 240 19 04
katharina.ivansich@roteskreuz.at

Barrierefreiheit

Der Zugang zu den Räumlichkeiten der Einrichtung ist rollstuhltauglich.

Träger

Österreichisches Rotes Kreuz – Generalsekretariat

Fördergebersystem

Kurier Aid Austria, andere Fördergeber

Stand

März 2019