Zielgruppen

Jugendliche nach Beendigung der Schulpflicht zwischen dem 15. und vollendeten 21. Lebensjahr. Unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. SPF, Behinderung, soziale und/oder emotionale Beeinträchtigung) ist die Teilnahme auch bis zum 24. Lebensjahr möglich.

Zugang/Regionale Zuständigkeit

Nach einem Erstgespräch (telefonische Terminvereinbarung – siehe Kontakt) erfolgen eine 5-tägige Schnupperwoche und ein Reflexionsgespräch. Nach positiv absolvierter Schnupperwoche, wird ein fixer Starttermin genannt. Der Zugang erfolgt ausschließlich über das Jugendcoaching. Eine Meldung beim zuständigen AMS ist erforderlich.

Der Einstieg ins niedrigschwellige Vormodul ist jederzeit – auch ohne AMS, Jugendcoaching und Schnupperwoche möglich.

Eintritt

Laufender Einstieg möglich

Kapazitäten

53

Beschreibung und Inhalte

Im Projekt AusbildungsFit werden praktisches Tun und klassisches Lernen kombiniert. Sport, Einzelcoaching, Training der sozialen Kompetenzen, Workshops und Exkursionen mit Bezug auf das aktuelle Programm ergänzen dieses Angebot. Ziel ist der konkrete nächste Ausbildungsschritt. Zum Abschluss erfolgt die Übergabe von Perspektivenplan inklusive Kompetenzenprofil.

Vormodul: 12 Plätze / Teilnahmedauer: 6 Monaten; Der Schwerpunkt liegt im Trainingsmodul Gastronomie. Das Training basiert auf 15 Wochenstunden und zielt auf die zukünftige Teilnahme am Projekt AusbildungsFit ab.

Trainingsmodule

Handwerk & Facility: Service- und Reparaturaufgaben im Haus. Gegenstände aus Holz können entworfen und gefertigt werden. Interessierte vertiefen ihr Wissen beim Thema Robotik und Coding.
Fahrradwerkstatt: Instandhaltung von Fahrrädern. Das fachliche Basisvokabular bzw. Ansätze aus der Metalltechnik werden eingeübt.
Umwelt & Soziales: Aufträge für ein Seniorinnen-/Seniorenwohnheim. Themen: Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Gesundheit und Lebensmittel, Kochen.
Zusätzliches Praxismodul Gruppe Longboard.bewegt: Design und Bau eines Longboards inklusive Fahrtraining.

Alle Module finden an 2 Tagen am Kursort statt, regionale Mobilität ist erforderlich.
Externe Trainingsmodule: Bei externen Berufserprobungen sind alle Berufsfelder möglich. Die Organisation erfolgt gemeinsam mit dem Coaching Team.

Coaching

Der Coaching Prozess läuft fallbegleitend während der gesamten Teilnahmedauer und umfasst neben Gesprächen im Einzelsetting, die aktive Vernetzung mit dem Unterstützungskreis. Die Coaches spezialisieren sich auf die Bereiche: Case Management, Soziale Arbeit, Berufs- und Bildungsberatung, Klinische und Gesundheitspsychologie, Psychologie des Kindes- und Jugendalters, Betriebskontakte und Begleitung von Berufserprobungen.

Wissenswerkstatt

Die Jugendlichen trainieren im Ausmaß von 2 Tagen pro Woche Unterrichtsinhalte wie D, E, M, Datenverarbeitung, Kreatives Gestalten, Ethik und Kommunikation sowie Reflexionen zum Sozialen Lernen. Ziel ist es, durch positive Erfahrungen Freude am Lernen zu erleben, Potenziale zu erkennen, diese zu fördern und in einem neuem Kontext einzusetzen. Starke Vernetzung mit den Trainingsmodulen.

Sport und Bewegung

Ein Tag in der Woche gilt ausschließlich dem Sport- und Bewegungsprogramm:
Sport & Spiel bzw. Sport & Kultur: unterschiedliche Aktivitäten wie Wandern, Badminton, Basketball, Klettern, Tanzen, Rikschafahren, Bowling, sowie Besuche im Museum oder im Theater. Das Fußballteam trainiert das ganze Jahr über sowohl In- als auch Outdoor.
freiwillige sportpädagogische Vertiefung: Skifahren und Snowboarden, Wassersport und Surfen mit einer Abschlussreise. Eine Vielzahl an Sport und Kultur Workshops ersetzen im Juli das reguläre Jahresprogramm.

Ziele

Projekt AusbildungsFit unterstützt Jugendliche beim Erwerb sozialer Kompetenzen und Kulturtechniken, die für den Einstieg in die gewünschte berufliche Erstausbildung notwendig sind, den Möglichkeiten der Jugendlichen entsprechen und ihnen die besten Entwicklungschancen bieten. Ziel ist es, die individuelle Ausbildungsfähigkeit zu erlangen und Jugendliche auf den nächsten Ausbildungsschritt (Lehre, verlängerte Lehre, Teilqualifikation) vorzubereiten.

Förderdauer

12 Monate mit Option auf Verlängerung / Vormodul: 6 Monate mit Option auf Verlängerung

Stundenausmaß

Montag bis Freitag: 8:30-14:30 Uhr (16 bis 30 Wochenstunden) / Vormodul: Montag bis Donnerstag 9:00-14:00 Uhr (bis 15 Wochenstunden)

Finanzielle Ansprüche

Anspruch auf DLU (AMS)

Kontakt

AusbildungsFit bildung.bewegt
Nordbahnstrasse 36/2/4.2
1020 Wien
01-212 24 84
office@afit.or.at
Mag.a Angelika Piereder
Operative Leitung & Coaching
https://www.provitabildung.at/
piereder@afit.or.at

Kontakt

Vormodul: Mag.a Anna Hochwarter
0660 32 66 668
Vormodul: Andreas Fürnkranz
0660 70 30 483

Ansprechperson

Petra Schläger

Barrierefreiheit

Der Zugang zu den Räumlichkeiten der Einrichtung ist rollstuhltauglich.

Träger

ProVita Bildungs GmbH

Fördergebersystem

Anspruch auf DLU (AMS) (nicht im Vormodul)

TAS/NR.

321080

Stand

April 2020

Übergeordnetes Angebot

AusbildungsFit – Allgemein (vormals Produktionsschule)

Unterstützung der Jugendlichen beim Erwerb jener Kompetenzen, die als Einstiegsvorraussetzungen für das jeweils individuell passende Berufsfeld gelten.