Zielgruppen

Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren (d.h. bis zum 20. Geburtstag), die keine Schule besuchen und keiner Ausbildung oder Arbeit nachgehen.

Zugang/Regionale Zuständigkeit

  • Es ist keine Anmeldung oder Zuweisung notwendig. Voranmeldungen sind nicht möglich.
  • Die Jugendlichen können sich direkt im reStart melden, Vergabe der Arbeitsplätze an jedem Öffnungstag direkt und persönlich vor Ort. Beim Erstkontakt gibt es ein verpflichtendes, kurzes Erstgespräch mit einer Sozialarbeiterin bzw. einem Sozialarbeiter.

Öffnungszeiten:

  • Mo 12:30-17:00 Uhr
  • Di bis Do 8:30-13:00 Uhr sowie Do 13:30-18:00 Uhr

Eintritt

Eintritt und Information ist zu den Öffnungszeiten jederzeit möglich.

Kapazitäten

  • Es gibt 8 Arbeitsplätze, die immer zu Beginn des Tages pünktlich (8:30 bzw. 12:30 oder 13:30 Uhr) vergeben werden.
  • Mädchen und junge Frauen werden bei der Vergabe bevorzugt behandelt.

Beschreibung und Inhalte

Die Tätigkeiten in der Werkstatt umfassen das Upcycling von diversen Wegwerfmaterialien, von Planen, Fahrradschläuchen und Papier bis hin zu Altglas. Aus diesem vermeintlich wertlosen „Müll“ entstehen Alltagsprodukte mit ansprechender Optik und Nutzen. Die Arbeiten haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade von ganz basalen Vorbereitungsarbeiten bis hin zu komplizierten Näharbeiten. Jeder Arbeitsschritt in der Werkstatt leistet einen wichtigen Beitrag zu den Endprodukten und die Jugendlichen spüren in Form von Erfolgserlebnissen unmittelbar, dass Arbeit und Beschäftigung gut tun und einen Wert haben.

Aufgrund seiner Niederschwelligkeit nimmt reStart eine noch einzigartige Rolle in Wien ein. Es ist möglich ohne Anmeldung einfach vorbeizukommen und – wenn Platz vorhanden – gleich mitzuarbeiten. Das niederschwellige und flexible Angebot von reStart leistet auch Präventionsarbeit gegen ein Abgleiten in die Delinquenz. Das im reStart erarbeitete sozialtherapeutische  Taschengeld erleichtert den Alltag und macht unabhängig von dubiosen Einkommensquellen.

Tagesstruktur, sozialarbeiterische Beratung, Begleitung zu Amtswegen, Berufs- und Bildungsberatung.

Ziele

Die Jugendlichen können unbürokratisch Geld für ihren Lebensunterhalt verdienen, erproben Soft Skills wie Pünktlichkeit, Verlässlichkeit und Konzentrationsfähigkeit, erleben Tagesstruktur und schaffen selbstwertsteigernde und identitätsstiftende Inhalte. Ziel ist es, die teilnehmenden Jugendlichen die Spirale der Beschäftigungslosigkeit durchbrechen zu lassen.

Förderdauer

Es gibt keine Begrenzung der Betreuungsdauer.

Stundenausmaß

Tagesarbeitszeit 4,5 Stunden (inkl. 0,5 Std. Pausenzeiten). Die Jugendlichen können, wenn sie pünktlich sind und einen freien Platz erhalten, maximal 5 Mal pro Kalendermonat teilnehmen.

Finanzielle Ansprüche

  • Die Jugendlichen bekommen pro voller Arbeitsstunde ein sozialtherapeutisches Taschengeld von 4,50 Euro.
  • Die Teilnahme an reStart ist als Maßnahme der AusBildung bis 18 anerkannt.

Kontakt

preWork
Grundsteingasse 63/EG
1160 Wien
01-526 49 04-15

Barrierefreiheit

Der Zugang zu den Räumlichkeiten der Einrichtung ist rollstuhltauglich.

Träger

Caritas der Erzdiözese Wien – Hilfe in Not

Fördergebersystem

Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Kosument*innenschutz

Stand

März 2019