Zurück zur Suche

Beratungszentrum Behindertenhilfe (BzBh) des FSW

Zielgruppen

Menschen mit Behinderung nach CGW (Chancengleichheitsgesetz Wien

Definition von Menschen mit Behinderung nach Chancengleichheitsgesetz Wien (2010): „… Personen, die auf Grund nicht altersbedingter körperlicher, intellektueller oder psychischer Beeinträchtigungen oder auf Grund von Sinnesbeeinträchtigungen in ihrer Entwicklung oder in wichtigen Lebensbereichen (insbesondere Berufsausbildung, Ausübung der Erwerbstätigkeit oder Teilhabe am Leben in der Gesellschaft) dauernd wesentlich benachteiligt sind.“

Zugang/Regionale Zuständigkeit

Das Beratungszentrum Behindertenhilfe (BzBh) berät zu folgenden Öffnungszeiten oder nach Terminvereinbarung:

Beratungszentrum Behindertenhilfe
Guglgasse 7–9
1030 Wien
Mo–Fr 8:00–15:00 Uhr
Do 8:00–17:30 Uhr
Tel.: 01-24 5 24

Beschreibung und Inhalte

  • Beratung und Information zu Leistungen der Wiener Behindertenhilfe
  • Unterstützung bei der Antragsstellung
  • Formale und rechtliche Prüfung der Anträge
  • Inhaltliche Prüfung der Anträge
  • Ausstellen von Förderbewilligungen/Förderablehnungen
  • Ansprechstelle für Kundinnen und Kunden (z.B. Beschwerden, Fragen zu den Leistungen)
  • Unterstützung bei der Platzsuche
  • Verlaufskontrolle (Monitoring)

Ausführliche Informationen finden sich auf der Seite
https://www.fsw.at/p/broschueren-zum-thema-leben-mit-behinderung

Ziele

Ziel des BzBh ist es, durch die Förderung von Leistungen, Menschen mit Behinderung soviel Selbständigkeit wie möglich, mit soviel Unterstützung wie notwendig zu ermöglichen.
Gesetzliche Grundlage ist das Chancengleichheitsgesetz Wien – CGW

Kontakt

Beratungszentrum Behindertenhilfe
Guglgasse 7–9
1030 Wien
Mo–Fr 8:00 bis 15:00 Uhr; Do 8:00 bis 17:30 Uhr
01-24 5 24
https://www.fsw.at/
post-bzbh@fsw.at

Fördergebersystem

Fonds Soziales Wien

Stand

Oktober 2019

Ähnliche Angebote

Integrationsfachdienst – Jobwärts

Der IFD Jobwärts bietet Personen mit Behinderung und/oder psychischer Erkrankung, gezielte Beratung und Unterstützung bei der Erlangung und Sicherung eines Arbeitsverhältnisses oder bei der Absolvierung einer Berufsausbildung/Berufsqualifizierung.